Das "CrossFest" bietet zwei Cyclo-Cross Workshops als ideale Vorbereitung für das STEVENS-Sommercross Finale am 31/8 im "Cyclocross-Land" an - denn learning by doing ist immer noch die beste Art & Weise, für mehr Spaß und Erfolgserlebnisse im Cyclo-Cross zu sorgen. . Benita Wesselhoeft und Nico Evers trainieren & analysieren dabei mit euch und für euch, was geht und wie es geht.

Cyclo-Cross Workshop #1
Für Frauen
Mit Benita Wesselhoeft - 31/8  Start 14:00 Uhr
Teilnahme kostenlos
Anmeldung: Mail an info@cyclocross-hamburg.de

Cyclo-Cross Workshop #2
Für Jugendliche & Erwachsene
Mit Nico Evers - 31/8 Start 14:30 Uhr
Teilnahme kostenlos
Anmeldung: Mail an info@cyclocross-hamburg.de

Und auch vom zweiten STEVENS-Sommercross gibt es hier eine Auswahl an Bildern. Gemacht von Silke Heaney.


Tagesresultate vom zweiten Lauf zum STEVENS-Sommercross gibt es hier - dazu auch das Gesamtklassement vor dem finalen Renntag am 31/8.

England und Cyclo-Cross?
Yes!
Hamburg und Sommercross? YES!
Einer der maßgeblichen Initiatoren und Organisatoren der Londoner Sommercross-Szene war John Mullineaux. Als langjähriger Radsportler, Mitarbeiter des Britischen- und Londoner Radsport-Verbandes und vor allem Mit- und Querdenker findet er über Sommercross-Serien viel positives anzumerken. Wir jetzt auch.
Hier kommt Teil 2 des Gespräches mit John:


Tolle Fotos vom STEVENS-Sommercross  hat Silke Heaney gemacht. 
Einige davon findet Ihr hier:


Hell Yeah - am 10. Tage des August richtet FC St.Pauli Radsport den 2. Lauf des STEVENS-Sommercross auf dem welligen Kurs im Cyclocross-Land aus.
Neben, bzw. nach den 5 bei Rad-Net ausgeschriebenen Rennen für alle Altersklassen und Gender, mit der Meldemöglichkeit über https://radrennen-nord.de/ haben wir uns als Rahmenprogramm noch ein Einlagerennen ausgedacht.
Und zwar möchten wir allen Rädern, ob mit oder ohne Schaltung, die Gelegenheit geben, dass deren Fahrer/Innen (über 18 Jahre!) mit nur einem Gang über den Kurs radeln, rasen oder halt laufen.

Die Gangschaltung wird mit Klebeband an den Schalthebeln hinsichtlich des "Hochschaltens" blockiert oder bei E-Schaltungen das Kabel gezogen. Single-Speeder und (sofern echt gut Fahrtechnik vorhanden ist) auch Fxd-Crosser dürfen auch gern antreten.
Und dann gilt es vorher zu überlegen und zu disktuieren:
"Will ich den Start-Sprint mit "dickem Gang" gewinnen und dann später bergan viel Laufen oder lieber "dünn ketten" und bei den (wenigen) Flachstücken dann kurbeln wie ein Keirin-Sprinter?"
Als Startgeld für diesen zusatzSPASS, der um ca. 20:00 h "angepfiffen" wird, stellen wir uns eine monetäre SPENDE (in etwa im Wert eines 6er-Pack Astra/Limo) für den Ausbau und Pflege des Cyclocrossland vor. Das Klebeband, schön in der farbig bunten Elektrikerversion, stellen wir.
Und da auch Zuschauen und Anfeuern beim Cross fast eine eigene Disziplin ist, soll es am Streckenrand gern erstens zahlreich und zweitens laut zugehen. Wir kochen was und stellen auch was flüssiges auf Eis... Ihr müsst nur die U-Bahn bis Volksdorf nehmen und den Rest erklärt euch (notfalls) eure Kartenapp im Telefon... (Moorredder 59, Hamburg).


Hier findet Ihr die Tagesresultate sowie das Gesamtklassement für den STEVENS-Sommercross nach dem ersten Rennen der neuen Cyclo-Cross-Serie.

Das offizielle Poster zur Serie!

WOW! und Yeah-Yeah!!
Das druckfrische, limitierte, sommerleichte "SOMMERCROSS"-Shirt in Bio/Fair-Trade Quality - S-XL - NUR erhältlich @Cyclocross-Land Info-Zelt am 10/8!

England und Cyclo-Cross?
Yes, they do. So gibt es in und um die Hauptstadt herum seit Jahren bereits eine Sommercross-Serie, die mittlerweile für das ganze Land Vorbild-Charakter hat. Einer der Initiatoren und Organisatoren war John Mullineaux. Als langjähriger Radsportler, Mitarbeiter des Britischen- und Londoner Radsport-Verbandes und vor allem Mit- und Querdenker findet er über Sommercross-Serien viel positives anzumerken. Wir auch. 


Sommercross? Neu? Okay, aber was ist wirklich neu daran, auch in den Sommer-Monaten mit dem Crossrad- oder MTB möglichst flink und geschickt, mit anderen unterwegs sein zu wollen und sich in einem sportlichen Wettkampf zu messen? Eigentlich nichts. Denn dort wo dieses ohne viel logistischen Aufwand möglich ist, gibt es zahlreiche MTB- und Cross Country-Rennangebote, wie uns etwas mehr als eine Handvoll lokaler Strassenrennen. Der Gedanke, dass der Cyclocross-Sport lediglich für ein Überwinterungs-Not-Programm für Radrennfahrer herhalten muss, ist und bleibt Nonsens. Der Cross-Sport ist für immer mehr Radsportler, Hobby- und Lizenzfahrer, zur "Paradedisziplin", zu einer ganzjährigen Leidenschaft geworden. Ein gutes Beispiel dafür ist auch der enorme Zuspruch, den der Cross-beeinflusste Gravel-Radsport in den letzten Jahren erfahren hat. Dieser ist längst bei den Radsport-Fans und den Vereinen & Medien angekommen. Der Cross-Sport ist vielmehr bestens geeignet, Kinder- und Jugendliche für den Radsport zu begeistern. Fernab des Strassenverkehrs und dessen möglichen Gefährdungspotentials, können sich Kinder- und Jugendliche im Gelände bestens mit Geschicklichkeit für das ganze Jahr auf dem Rad, egal ob dann auf Strasse, Bahn oder im Wald präparieren und sich damit ein notwendiges Können für den Sport und den Alltag aneignen. Unsere "neue" Sommercross-Serie steht auch dafür ein: Mehr Kinder- und Jugendliche nachhaltig für den ganzjährig-betriebenen Rad(renn)sport zu begeistern. Und Euch!
Seid dabei: Der STEVENS-Sommercross 2019 startet am 20. Juli und endet mit dem dritten Serien-Lauf am 31. August. Die Anmeldung für alle drei Renntage ist JETZT unter www.radrennen-nord.de möglich.